Sorgen

Wenn ich nach House fahre

am späten Abend,

wenn ich in der U-Bahn bin

mit meinen Sorgen:

Dann sehe ich normalerweise 

ein Kind mit seiner Mutter

und ein Mädchen mit ihnem Vater.

Beide lächeln und sprechen

und ich denke für mich:
Ich kann das nicht haben.

Meine Mutter ist weit weg,

mein Vater ist krank,

aber in meiner Phantasie ist alles gut,

weil ich die Augen von meinem Vater 

Und das Lachen von meiner Mutter habe.
Ich denke für mich:

Ich bin bei meinen Eltern,

weil ich sie bin.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s